Kategorie: Service (Seite 1 von 2)

Kennen Sie … den ELTERNTALK?

In unserer kleinen Serie stellen wir Gesprächsangebote für Eltern in Bamberg vor. Vielen sind vielleicht diese interessanten Angebote gar nicht bekannt. Deshalb wollen wir gezielt über die unterschiedliche Angebote informieren.
Diesmal stellen wir den “Elterntalk” vor:
Weiterlesen

Nützliche Infos für Familien – das Infotool Familie

Das Bundesfamilienministerium hat kürzlich das „Infotool Familie“ online gestellt.
Mithilfe des interaktiven, digitalen Informationstools können (werdende) Eltern und Familien mit nur wenigen Angaben herausfinden, welche Leistungen und Unterstützungsangebote für sie in Frage kommen. Auch auf die Frage, wo und wie diese beantragt werden können, gibt das Tool Antwort. Das spart eine Menge Zeit und unterstützt insbesondere diejenigen, die bis dahin noch keinen Überblick über das Angebot der familienpolitischen Leistungen hatten.

Damit soll der Zugang zu Informationen über Familienleistungen vereinfacht und entbürokratisiert werden.

Zum Infotool Familienleistungen gelangen Sie mit folgendem Link: www.infotool-familie.de

Ganz neu und hilfreich: Die Übersetzungsfunktion auf dem Familienportal

für immer mehr Menschen, die in unserer Gesellschaft leben, bleibt die deutsche Sprache eines der großen Integrationshindernisse.  Dabei sind oft gerade MigrantInnen oder Flüchtlinge darauf angewiesen, schnell und unkompliziert an die für sie wichtigen Informationen zu kommen.

Schon lange ist es ein Anliegen des Teams des Familienportals www.familienportal-bamberg.de, die Informationen des Portals für alle Familien zugänglich zu machen, egal aus welchem Bereich der Welt sie zu uns nach Bamberg gekommen sind. Nun ist es gelungen, ein Übersetzungsprogramm in das Portal zu integrieren, das wesentliche Inhalte des Portals in etliche  Sprache übersetzt.

Probieren Sie es einfach aus: Klicken Sie auf der ersten Seite des Portals ganz oben rechts auf den Sprach- Button und wählen Sie die von Ihnen gewünschte Sprache aus. Egal ob  Arabisch, Russisch, Englisch oder Chinesisch, in Sekundenschnelle erscheint der Inhalt in einer anderen Sprache.

Bitte helfen Sie mit, die Übersetzungsfunktion auf dem Portal einem breiteren Bevölkerungskreis bekannt zu machen, damit die Integration  von Familien besser gelingt.

Gisela Filkorn

 

Ein Malbuch für Kinder

Malen Ihre Kinder gerne?
Dann drucken Sie doch immer mal wieder eine Seite des Malbuchs für Ihre Kinder aus (auf >>Das Kindermalbuch<< klicken )

Das Buch wurde uns freundlicherweise von einer Spenderin, die gerne malt,  zur Verfügung gestellt. Es enthält  40 verschiedene Motive. Sicher ist auch für Ihr Kind das richtige Motiv dabei.
Und gerade wenn Sie in den großen Ferien unterwegs sind, könnte das Malbuch eine willkommene Abwechslung sein.

>>Das Kindermalbuch<<

 

Fahrradstadtplan Bamberg mit allen Bamberger Spielplätzen

Für alle Familien, die gerne mit dem Rad unterwegs sind, gibt es den „Radl-Stadtplan“. Ich finde, der ist sehr empfehlenswert und eigentlich viel zu wenig bekannt. Beim Tourismus und Kongress Service ist er erhältlich gegen eine geringe Gebühr.

Es ist doch viel schöner und interessanter, sich mit dem Radl durch unsere wunderschöne Stadt  fortzubewegen. Da hat man auf alle Fälle keine lästige Parkplatzsuche, keinen Stau und obendrein schont man die Umwelt. Im Fahrradstadtplan sind verkehrssichere und direkte Stadtteilverbindungen gut zu finden, die sogenannten City-Routen (rot gepunktelt).

Für Kinder und natürlich auch Eltern, die ihren Kindern in aller Ruhe beim Spielen zuschauen wollen, sind  Spielplätze ein ganz wichtiges Ziel im städtischen Raum. Deshalb sind mit einem roten Sandeimer im  „Radl-Stadtplan“ alle Bamberger Spielplätze gut gekennzeichnet. Und wenn man wissen will,  ob der Spielplatz für Kleinkinder geeignet ist, ob er eine Tischtennisplatte hat oder ob man dort auch Volleyball spielen kann, braucht man bloß hinten in der Agenda nachzuschauen. Der Fahrradstadtplan enthält übrigens noch viele weitere Informationen, wie z.B. über Fahrradhändler in Bamberg oder über regionale Wanderwege usw. Aber schauen Sie doch selbst. Und wenn Sie den „Radl-Stadtplan“ mal ausprobiert haben, dann schreiben Sie uns doch Ihre Erfahrungen.

Gisela Filkorn

Neue Boschüre: Freizeitspaß für alle Familien in Bamberg

Die neue Broschüre des Familienbeirats Bamberg bietet Familien einen Überblick über kostenlose Freizeitmöglichkeiten für Familien im Raum Bamberg. Denn Freizeit mit Kindern muss nicht immer etwas kosten – den Spaß gibt es mit Kindern gratis.

Erstellt haben die neue Broschüre „Kostenlose Freizeitmöglichkeiten für Familien in Bamberg“ die Familienbeauftragte Gisela Filkorn zusammen mit zwei Mitgliedern des Familienbeirates, Barbara Lax und Isolde Reinold. Sie beinhaltet viele Ideen für eine gemeinsame Freizeitgestaltung, die alle Familien nutzen können – egal wie groß der Geldbeutel ist oder wie lange sie in Bamberg leben. enthalten sind kulturelle und sportliche Angebote, Spielplätze und Spielaktionen, Anregungen für gemeinsame Wanderungen, Radtouren und Erlebnisse in der Natur. Extratipps zum gemeinsamen Spielen und Basteln fehlen ebenso wenig wie eine Zusammenstellung von verschiedenen Einrichtungen speziell für Familien und unterschiedliche Eltern-Kind-Gruppen. In Kürze soll der Flyer online in diverse Sprachen übersetzen werden.

Die erste Auflage der neuen Broschüre erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit – wir freuen uns über jede Anregung zur gemeinsamen Freizeitgestaltung und nehmen sie gerne in die nächste Auflage der Broschüre mit auf. Schicken Sie uns diese einfach per Mail an familienbeauftragte@stadt.bamberg.de oder geben Sie diese telefonisch durch unter 0951-87-1894.

Wo liegt die Broschüre aus?
Infothek im Rathaus Maxplatz, Jugendamt und Familienbeirat im Schloss Geyerswörth, Volkshochschule, Stadtbücherei, Tourismus und Kongress Service (Tourist-Information), Carithek und Familientreff Löwenzahn.

Und online?
Den Flyer können Sie hier direkt oder beim Familienportal Bamberg herunterladen.

Fünf Tipps für einen verregneten 1. Mai

Ein langes Wochenende steht mit dem 1. Mai vor der Tür. Haben Sie schon Pläne für die Familie? Leider soll es ja am Feiertag eher nasskalt werden. Wir haben fünf Tipps für Familien, damit der Tag trotzdem wunderschön wird.

1.  Gemeinsames Frühstück

Ob Gemüseschnippeln, Obstschälen, Eierkocher bestücken oder Tisch decken: Jeder hilft mit beim gemeinsamen Frühstück. Jeder packt mit an, so gut er kann. Wenn Sie gemeinsam ein gesundes und entspanntes Essen vorbereiten, fördert das den familiären Zusammenhalt. Und das Käsebrötchen und die Erdbeeren schmecken den Kindern noch besser mit der Wertschätzung, zusammen etwas geschafft zu haben

2.  Besuch eines familiengerechten Cafés

Ob Stadtteilcafés, Kindercafés oder ein Besuch einer Bäckerei, die am 1. Mai offen hat –  gönnen Sie sich zusammen mit der Familie Kaffee, Kakao  und Kuchen am Nachmittag. Das vertreibt auch jegliche Schlechtwetterstimmung!

3. Bastelsession

Holen Sie Papier, Schere und Stifte raus: Nutzen Sie die Zeit, um mit Ihren Kindern mal wieder richtig zu basteln. Im Alltag haben Sie selten Momente für ein kreatives Miteinander, nun können Sie sich in Ruhe gemeinsam hinsetzen. Und es muss nicht immer schwer sein: Schöne Inspirationen für Basteleien mit Kleinkindern finden Sie zum Beispiel hier oder für verschieden Altersstufen hier mitsamt Anleitungen.

4. Vorlesen

Setzen Sie sich bei einer heißen Kanne (Kinder-)Tee mit Ihren Kleinen auf die Couch, greifen Sie zu einem schönen Kinderbuch und lesen Sie ihrem Nachwuchs eine längere Geschichte vor. Gespannte Ohren und große Augen werden es Ihnen danken!

5. Gemeinsamer Museumsbesuch

Ob das Naturkundemuseum mit seinem schönen Vogelsaal, Stadtgeschichte im Historischen Museum oder Einblicke ins Gärtnerleben im Gärtner- und Häckermuseum – gerade an Regentagen kann man sich mit der Familie im Trockenen anschaulich und unterhaltsam zusammen weiterbilden. Eine hilfreiche Museumsübersicht findet man hier.

Neue Söckchen eingetroffen!

Nach dem Aufruf zum Stricken habe ich die Schwiegermutter einer Freundin gewinnen können sich an der Aktion “Socken Stricken für Neugeborene ” zu beteiligen. Hier nur eine kleine Auswahl der schönsten  Söckchen.

Am Anfang hatte die ältere Dame  (89 Jahre ) noch Bedenken, weil sie schon lange keine kleinen Söckchen mehr gestrickt hat. Aber dann konnten wir sie doch für das Projekt gewinnen und das Ergebnis ist so süß! 

Inzwischen ist sie mit so großem Freude und Eifer dabei, dass ich schon neue Wolle besorgen musste.

Das ist wirklich eine echte  Win-Win-Situation:  die Eltern freuen sich über Söckchen  für ihre Babys und die Stricker freuen sich darüber,  dass sie andere beschenken konnten.

Was für ein tolles Projekt !

Barbara Lax

Tipp: Kids entdecken Europa!

„Brüssel“ ist ja weit weg und die ganze EU hat so viel Probleme.

Aber wo kann man denn als junge Europäer und Europäerinnen sozusagen „spielerisch“ mehr erfahren über dieses Europa?             Weiterlesen

Bestrickendes Bamberg

Eine Aktion setzt Zeichen für den Zusammenhalt der Generationen in unserer Region

Stricken ist ein wunderschönes und praktisches Hobby. Und noch sinnstiftender ist ein Hobby, wenn man damit Gutes tun kann.

Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2017 Famblo

Theme von Anders NorénHoch ↑