Für alle Familien, die gerne mit dem Rad unterwegs sind, gibt es den „Radl-Stadtplan“. Ich finde, der ist sehr empfehlenswert und eigentlich viel zu wenig bekannt. Beim Tourismus und Kongress Service ist er erhältlich gegen eine geringe Gebühr.

Es ist doch viel schöner und interessanter, sich mit dem Radl durch unsere wunderschöne Stadt  fortzubewegen. Da hat man auf alle Fälle keine lästige Parkplatzsuche, keinen Stau und obendrein schont man die Umwelt. Im Fahrradstadtplan sind verkehrssichere und direkte Stadtteilverbindungen gut zu finden, die sogenannten City-Routen (rot gepunktelt).

Für Kinder und natürlich auch Eltern, die ihren Kindern in aller Ruhe beim Spielen zuschauen wollen, sind  Spielplätze ein ganz wichtiges Ziel im städtischen Raum. Deshalb sind mit einem roten Sandeimer im  „Radl-Stadtplan“ alle Bamberger Spielplätze gut gekennzeichnet. Und wenn man wissen will,  ob der Spielplatz für Kleinkinder geeignet ist, ob er eine Tischtennisplatte hat oder ob man dort auch Volleyball spielen kann, braucht man bloß hinten in der Agenda nachzuschauen. Der Fahrradstadtplan enthält übrigens noch viele weitere Informationen, wie z.B. über Fahrradhändler in Bamberg oder über regionale Wanderwege usw. Aber schauen Sie doch selbst. Und wenn Sie den „Radl-Stadtplan“ mal ausprobiert haben, dann schreiben Sie uns doch Ihre Erfahrungen.

Gisela Filkorn